7. Oktober 2018

„Deepskyobjekte ohne Teleskop aufnehmen“

Die schönen Hubblefotos kennt jeder. Aber selbst ohne Teleskop und mit überschaubarem technischen Aufwand kann jeder schon schöne Aufnahmen erstellen. Dank der Technik ist es heute möglich mit handelsüblichen Fotokameras und Teleobjektiven sehr weit ins Universum zu schauen bzw. Fotos von fernen Objekten zu machen. Dabei ist es egal ob das Objekt wie z.B. die Plejaden nur 400 Lichtjahre oder die Andromedagalaxie stolze 2,5 Mio. Lichtjahre entfernt ist. Die Technik sorgt dafür das das Objekt pixelgenau im Bilde bleibt und das minutenlange Belichtungszeiten möglich sind. Oft werden eine Vielzahl, sogar bis zu hunderten Aufnahmen gemacht und zu einem verschmolzen. Details können so besser am PC sichtbar gemacht und Fehler der Aufnahme korrigiert werden. Vier Beispiele habe ich in den letzten Wochen aufnehmen können und zeige sie hier unterhalb und in Bildschirmgröße auf der Seite „Astrofotografie“.

Deepskyaufnahmen sind auch ohne Teleskop möglich! Hier mit DSLR und Teleobjektiv!

IC 1396 und IC 1396A Elefantenrüsselnebel

Andromedagalaxie – M31

Plejaden – M45

Dreiecksgalaxie – M33


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.